Folge-Befehl

Ein sehr mächtiger GGB-Befehl ist Folge[<Vorschrift>,<Laufvariable>,<von>,<bis>]. Beispiel 1: uL:= Folge[2k-1,k,1,10]  erzeugt die ersten 10 ungeraden Zahlen Beispiel 2: zL:=Folge[Zufallszahl[1,6],k,1,1000] erzeugt 1000 Zufallszahlen zwischen 1 und 6 (Würfeln) Beispiel 3: Man möchte ein nxn-Gitter zeichnen. Dazu wird ein Schieberegler n (0..20) angelegt. wL:=Folge[Strecke[(0,k),(n,k)],k,0,n] liefert die waagrechten Linien. sL :=Folge[Strecke[(k,0),(k,n)],k,0,n] liefert die senkrechten Linien.
Versuche es selber ...